Planet CCC - Blogs and more around CCC, CCC-Hamburg and Attraktor

May 22, 2022

CCC Hamburg

Open Chaos im Club

Wir wagen den Schritt aus dem Virtuellen zurück in den Realraum mit einem ersten hybriden OpenChaos (als ein Versuch).

Am 31. Mai ab 19:42 Uhr
in unseren Clubräumen in der Viktoria Kaserne, Zeiseweg 9 und per Jitsi!

Für alle, die persönlich in die Viktoria Kaserne kommen wollen, gilt eine klare Regel: INNEN nur mit MASKE!

Wir freuen uns auch über jeden zu Hause gemachten Antigen-Selbsttest – das schafft zusätzliches Vertrauen.

Jitsi ist Open Source und wird auf Servern unseres Vertrauens betrieben. Obwohl es auch eine Jitsi-App gibt, die Du installieren könntest, musst Du das nicht tun und kannst einfach mit einem Browser Deiner Wahl teilnehmen (zB Firefox, Safari, Chrome oder Edge – vermutlich liest Du diesen Text gerade mit einem solchen Browser.

May 22, 2022 11:00 AM

Auch 2022 kein EasterHegg

Auch 2022 kein EasterHegg

Mit großem Bedauern müssen wir mitteilen, dass auch in 2022 kein EasterHegg stattfinden kann.

Eine Entspannung der Pandemie-Situation bis Anfang April ist unwahrscheinlich. Dementsprechend wird dies auch keine Veranstaltungen zulassen, erst recht nicht mit hunderten Menschen.

May 22, 2022 11:00 AM

Chaosstudio Hamburg Fahrplan Highlights

Wir haben ein umfangreiches und breit gefächertes Programm zusammengestellt. Hier ein paar Highlights, die uns besonders gefallen haben.

Ihr findet das gesamte Vortragsprogramm auf media.ccc.de unter den Tags Chaosstudio Hamburg, Faszination Astronomie und Digitalcourage. Viel Spaß beim Nachschauen!

Frickin Lasers

Mehrere hundert Gigabyte. Und das pro Minute. Soviel Daten können bei XFEL, der europäischen Röntgenlaser-Forschungseinrichtung in Hamburg, anfallen. Das alles will erst einmal gespeichert werden und dann auch noch analysiert. Und bei laufenden Experimenten sollte dies mehr oder minder in Echtzeit geschehen. Wie die dort forschenden Lebensformen das hinbekommen, erläutert XFEL-Mitarbeiter James Wrigley in seinem Talk. Auf die Frage, was sein Herz wärmt, kommt die Antwort: Wenn alle Prozessorkerne auf Anschlag laufen…

Howto grok an experiment at an FEL: Tag 3, 18:00


Faszination Astronomie

Der Weltraum, unendliche Weiten träum … wer das in Echtzeit sehen möchte, dem sei unsere Astronacht empfohlen. Die Sternwarte Lübeck lädt euch zu einer Reise durch unser Universum ein. Dabei zeigen sie verschiedene Objekte durch ihr Sternwarten-Equipment und erläutern ihre Besonderheiten. Freut Euch auf fremde Galaxien, Kugelsternhaufen, interstellare Nebel, Supernova-Reste und mehr. Alles live durchs Teleskop betrachtet (klares Wetter vorausgesetzt).

Track „Faszination Astronomie“: Tag 1, ab 21:00


1984 war nicht als Anleitung gemeint

Stell dir vor, du gehst bei Rot über die Straße, und noch bevor du auf der anderen Seite angekommen bist, hat ein Computer dich per Kamera erfasst, per Gesichtserfassungssoftware identifiziert, dir dein Strafmandat ausgestellt und es auch gleich von deinem Konto abgezogen. Nur Dystopie? Nö, in der südchinesichen Stadt Shenzhen ist das schon Realität. Das Werkzeug dazu heisst Sozialkreditsystem und läuft vor allem im High-Tech-Zentrum Shenzhen im Testbetrieb. Wie wird die Welt mit einem China umgehen, das seinen Bürgern keinerlei Privatsphäre lassen will? Und was davon könnte auch bei uns eingeführt werden? Der Sinologe Kolja Quakernack und die Journalistin Katrin Schwahlen berichten.

Chinas Sozialkreditsystem: Das gefährlichste Bonitätssystem der Welt: Tag 1, 17:00


40 Jahre TUWAT

Erinnert Ihr euch an den Congress 34C3, Ende 2017? Ja, das war noch ein Präsenz-Congress seufz … Aber das Motto des 34C3, nämlich „TuWat“, ist deutlich älter. Die Älteren unter uns erinnen sich sicher: Unter dem Titel „tuwat.txt“ riefen Wau Holland und Co. Anfang der 1980er in der taz dazu auf, sich gegen die damals um sich greifende Apathie von Aktivist*innen zur Wehr zu setzen. Über genau diese Zeit weiß die Vortragende dieses Talks genau Bescheid, schließlich hat Julia Gül Erdoğan über "Deutsche Hackerkulturen" an der Uni Potsdam promoviert. Sie wird erläutern, was sich aus geschichtswissenschaftlicher Sicht über Hackerkulturen sagen lässt und warum diese überhaupt relevant für Historiker*innen sind.

40 Jahre TUWAT: Tag 1, 16:00


#autokorrektur – Warum Elon nicht die Welt retten wird

Wenn übermorgen alle nur noch elektrisch mit dem Auto fahren, sind wir zumindest verkehrsmäßig in Sachen Klimakatastrophe wieder im grünen Bereich. Diese Aussage hört und liest eins immer wieder, was sie allerdings nicht um einen Deut richtiger macht. Das Verkehrssystem ist in Wirklichkeit exterm exklusiv und ausgrenzend. Deshalb müssen wir das Konzept der individuellen Mobilität komplett neu denken. Warum müssen alle Schulen immer um acht Uhr früh anfangen? Warum müssen alle Angestellten immer um neun Uhr im Büro sein, und warum müssen alle Mitarbeiter eines Unternehmens immer alle an einem Ort arbeiten? Resultat sind hypertrophe Verkehrswege, die in Stoßzeiten immer noch zu wenig Kapazität haben und für den Rest des Tages sinnlos rumstehen und Ressourcen verbrauchen, die anderwo fehlen. Und das ist nur ein Beispiel. Katja Diehl hat dazu den Hashtag #autokorrektur erfunden und wird uns zeigen, was sonst noch alles geschehen sollte, um individuelle Mobilität in einer grünen Zukunft neu zu denken.

Wir brauchen endlich #autokorrektur!: Tag 1, 18:00

May 22, 2022 11:00 AM

Chaosstudio Hamburg Call for Participation

Update: CfP verglängert bis Montag, 29.11., 23:42 Uhr

Wir haben Heimweh nach der Zukunft. Aus diesem Grund lädt das Chaosstudio Hamburg im Rahmen der rC3 zur Beteiligung ein.

Wir freuen uns über Beiträge zu Wissenschaft und Technik, gerne auch mit regionalem Bezug. Oder künstlerische Beiträge wie Performances, Video Art, oder eine virtuelle Ausstellung? Ihr habt Inhalte, wir haben eine Bühne.

Bitte sucht aus: einen Vortrag mit 30 Minuten Länge (plus Diskussion), oder einen Lightning Talk mit max. 10 Minuten. Für euer Kunstprojekt haben wir auf Wunsch auch flexible Zeitslots.

Ihr könnt euren Beitrag live vor Ort in Hamburg in den Räumen es Chaos Computer Club Hamburg oder Remote per Videokonferenz halten. Ihr könnt den Vortrag natürlich auch vorher aufzeichnen, aber wir hätten gerne eine Live-Diskussion mit dem Publikum.

Bitte sendet euren Vorschlag bis spätestens Mittwoch, den 24.11. 23:42 MEZ (Europa/Berlin) im Konferenz-Management-System bei uns ein. Be excellent to each other!


We feel homesick for the future. For this reason, Chaosstudio Hamburg invites you to participate in rC3.

We're looking forward to your contribution from the fields of science or technology, especially if it is connected to the Hamburg region. Or artistic contributions like performances, video art, or a virtual exhibition? You have the content, we have the stage.

Please choose: a talk/lecture 30 minutes in duration (plus q&a), or a lightning talk up to 10 minutes long. For your art project, we offer flexible time slots.

You can present your contribution live on location at Chaos Computer Club Hamburg or remotely via video conference. You can also pre-record your talk, but we would like to have a live q&a with the audience.

Please send your proposal until Wednesday, November 24th, 23:42 CET (Europe/Berlin) through the conference management system. Be excellent to each other!

May 22, 2022 11:00 AM

Virtuelles Open Chaos

Ihr möchtet wissen, was der CCC HH so macht? Wie ihr mitmachen könnt? Wir machen ab sofort unser Open Chaos virtuell, das nächste Mal am Dienstag, 28.9. um 19:42. Schaut gerne vorbei!

May 22, 2022 11:00 AM

Einladung: 40 Jahre CCC

Raumzeitreisende aus nah und fern, früher oder später gebt uns die Ehre eures Erscheinens!

„Die Zeit hacken“

Die Galaktische Gemeinschaft des Chaos Computer Club lädt ein, den eigenen Urknall erneut zu feiern, Version 40.0,

am 11.09.2021 (Samstag)

ab 18 Uhr

im Innenhof der Viktoria-Kaserne (beachtet die Beschilderung, bitte nur über den Hof)

Bodenstedtstraße 16

22765 Hamburg

Wegbeschreibung (Siehe den Marker für den Fahrstuhl im Innenhof)

Kommunikative Interaktionen werden als individuelle Workshops angeboten, dazu ist für alkoholfreie Flüssignahrung gesorgt und jedes Wesen ist eingeladen weitere Nahrung in allen Aggregatzuständen mitzubringen. In diesem Gemeinschaftserlebnis werden Zeitreisen in die Vergangenheit möglich mittels Gedanken- und Erinnerungskraft. Auch multimediale Elemente werden in Bild, Ton und Farbe erscheinen: Wir werden uns ab 20 Uhr gemeinsam den Geburtstags-Live-Stream der c3News.Show anschauen.

Doch Vorsicht! Ob eines gerade aktuellen Pandemiegeschehens im Realraum müssen bestimmte Vorgaben gemacht und Regeln beachtet werden, Kennwort „Hygienekonzept“: Seid in der Lage einen Wiedergesund-, Impf- oder Test-Status nachweisen zu können. Um das Tragen einer Maske wird gebeten, für Innenräume ist es Pflicht.

Weitere Informationen über https://wiki.hamburg.ccc.de/Termin:40_Jahre_CCC

Sei dabei, werde Teil!

Diese Veranstaltung ist öffentlich. Die Einladung darf gerne an Interessierte weitergeleitet werden.

May 22, 2022 11:00 AM

Eigentor Überwachung

Wir haben uns die Schlusstabelle der 2. Herren-Fußball-Bundesliga der just abgeschlossenen Saison 2020/21 angeschaut ‒ es sind gleich zwei Hamburger Mannschaften dabei. Hinrunde, Rückrunde, Heim- und Auswärstsspiele, Tore, Gegentore…, viele Kriterien. Wenn die Tabelle nach Überwachungsdichte umsortiert wird, kommt Erstaunliches heraus.

Der Meister der Überwachung ist Paderborn. Dort muss jede Kamera nur 118 Einwohner:innen überwachen. Das reicht souverän für den ersten Platz. Die hamburgischen Kiezkicker kommen mit einer Kamera je 330 Einwohner:innen auf einen starken zweiten Platz. Nur knapp dahinter liegen Hannover (438) und Würzburg (512). Weiter abgeschlagen ist Karlsruhe (776). Der andere Hamburger Zweitligist liegt - ohne Berücksichtigung des Stadtteils St. Pauli - mit einer Kamera für 2.171 Einwohner im Mittelfeld auf Platz 9.

Aue glänzt ganz ohne Kameras, liegt aber in der sächsischen Überwachungszone: Im Grenzgebiet (bis 30km Entfernung zur Grenze) gibt es ereignis- und verdachtsunabhängige Kontrollen und Gesichtserkennung. Es dürfen Bewegungsprofile von Menschen erstellt und IMSI-Catcher eingesetzt werden, unabhängig davon, ob eine Straftat begangen worden ist. Dafür vergeben wir den „AKS-Sonderpreis“ (zur Erinnerung an den ehemaligen stellv. Vorsitzenden des Berliner Fußballclubs Dynamo, Alfred Karl S.).

Platz Stadt Einwohner:innen (EW) Kameras EW/Kamera
1. Paderborn 151.633 1.287 118
2. St. Pauli 22.097 67 330
3. Hannover 536.925 1.225 438
4. Würzburg 127.934 250 512
5. Karlsruhe 312.060 402 776
6. Braunschweig 149.406 155 964
7. Osnabrück 165.251 118 1.400
8. Darmstadt 159.878 110 1.453
9. Hamburg 1.829.775 843 2.171
10. Nürnberg 518.370 214 2.422
11. Bochum 365.587 120 3.047
12. Düsseldorf 621.877 194 3.206
13. Regensburg 153.094 45 3.402
14. Sandhausen 15.242 3 5.081
15. Kiel 246.794 44 5.609
16. Fürth 128.497 20 6.425
17. Heidenheim 49.573 3 16.524
18. Aue 16.012 0 0

Achtung: Die Angaben sind mit Vorsicht zu genießen. Sie stammen von einer schon länger nicht mehr aktualisierten Website, neuere Zahlen kennen wir nicht.

Andere kennen sie schon. Sie sitzen an Bildschirmen und beobachten uns. Nicht nur vor, während und nach Fußballspielen, sondern jeden Tag.

Wer ist es, der diese Bilder sieht, und was geschieht damit? Was hat das mit Persönlichkeitsrechten zu tun? Welche Rolle spielen Gesichtserkennung, Bewegtbilder, Verhaltensanalysen und (zweifelhafte) -prognosen? Welche Schranken der Überwachung gelten für den öffentlichen Raum?

Über diese und andere Fragen sowie die europäische Bürgerinitiative Reclaim Your Face gegen biometrischen Massenüberwachung unterhalten wir uns an jedem dritten Freitag eines Monats auf unserem Überwachungsstammtisch. Der nächste findet am 16.07.2021 um 19:42 Uhr virtuell statt.

Was? Überwachungsstammtisch des CCCHH

Wann? 16.07.2021 um 19:42 Uhr

Wo? https://jitsi.hamburg.ccc.de/ueberwachungsstammtisch

May 22, 2022 11:00 AM

Einladung zum Überwachungsstammtisch des CCCHH

Mit Vorratsdatenspeicherung, Staatstrojanern oder Hintertüren in Verschlüsselung gibt es immer wieder neue Ideen uns und das, was wir im Internet tun, zu überwachen. Und wir werden nicht nur im Internet beobachtet, sondern auch in der Welt da draußen: Funkzellenabfragen, IMSI-Catcher, Stille SMS und natürlich jede Menge Überwachungskameras können dafür sorgen, dass viele Wege nicht so privat zurückgelegt werden können, wie wir es gerne hätten.

Daher treffen sich Interessierte an jedem dritten Freitag eines Monats um 19:42 Uhr in den (virtuellen) Räumlichkeiten des CCCHH.

Was? Überwachungsstammtisch des CCCHH

Wann? 18.06.2021 um 19:42 Uhr

Wo? https://jitsi.hamburg.ccc.de/ueberwachungsstammtisch

May 22, 2022 11:00 AM

„Intelligente“ Überwachungskameras in HH und Europa

Über die Initiativen _STATTKAMERAS und Reclaim Your Face berichten Ulrich, Cat und kantorkel am 21.05.2021 ab 19:42 Uhr online im CCCHH.

In Hamburg gibt es zu viele Überwachungskameras. Kaum einen Weg im öffentlichen Raum kann man zurücklegen, ohne erfasst zu werden. Alleine am Hauptbahnhof gibt es 190 ultrascharfe Kameras. Nicht nur Bus, Bahn und Bahnhöfe, sondern auch die Reeperbahn, der Jungfernstieg und der Hansaplatz ‒ das Wohnzimmer vieler Anwohner*innen ‒ werden immer umfassender überwacht.

Die Installation immer mehr und immer besserer Überwachungskameras sind leider nur erste Schritte hin zu gefährlicheren Techniken. In nächsten Schritten werden die Kameras vermeintlich intelligent. Sie sollen Gesichter erkennen oder bei verdächtigem Verhalten warnen können. Diese und andere biometrischen Überwachungstechnologien sind besonders gefährlich. Die eingesetzten Verfahren sind fehleranfällig, diskriminierend und sie ermöglichen allgegenwärtiges Tracking in der offline-Welt.

Trotzdem experimentierte die Hamburger Polizei schon im Rahmen von G20 mit Gesichtserkennung. Bedenken des Hamburgischen Datenschutzbeauftragten hat die Polizei kurzerhand ignoriert. Insgesamt wurden mehr als 100 Terabyte Bild- und Videomaterial eingesammelt. Mindestens 17 Terabyte wurden auch biometrisch verarbeitet und erst 2020 wurde die illegale Gesichter-Datenbank gelöscht.

Da nicht nur in Hamburg, sondern auch in Köln, Bremen, in vielen anderen Orten in Deutschland und in ganz Europa mit biometrischen Überwachungstechniken experimentiert wird, haben der Chaos Computer Club und mehr als sechzig Organisationen die Kampagne “Reclaim Your Face” und eine europäische Bürgerinneninitiative gegen biometrische Überwachung ins Leben gerufen.

Ulrich stellt die Initiative _STATTKAMERAS vor, die mit Kultur statt Kameras, Kino statt Kameras oder Lesen statt Kameras gegen die Überwachung am Hansaplatz protestiert. Cat und kantorkel berichten von Reclaim Your Face und über geplante Aktionen zum Mitmachen.

Diese Veranstaltung ist öffentlich. Die Einladung darf gerne an Interessierte weitergeleitet werden.

May 22, 2022 11:00 AM

Virtuelles Open Chaos

Ihr möchtet wissen, was der CCC HH so macht? Wie ihr mitmachen könnt? Wir machen ab sofort unser Open Chaos virtuell, das nächste Mal am Dienstag, 27.4. um 19:42. Schaut gerne vorbei!

May 22, 2022 11:00 AM

Auch 2021 kein EasterHegg

Auch 2021 kein EasterHegg

Mit großem Bedauern müssen wir mitteilen, dass auch in 2021 kein EasterHegg stattfinden kann.

Eine Entspannung der Pandemie-Situation bis Anfang April ist unwahrscheinlich. Dementsprechend wird dies auch keine Veranstaltungen zulassen, erst recht nicht mit hunderten Menschen.

Genau wie im letzten Jahr plant eine Gruppe von Menschen ein DiVOC an Ostern; mehr dazu in den nächsten Tagen auf events.ccc.de.

May 22, 2022 11:00 AM

systemctl suspend

Zur Eindämmung von SARS-Cov-2 entfallen bis auf weiteres alle Veranstaltungen in unserem Räumen.

Betroffen sind auch OpenChaos und der Junghackertag.

Wir bauen darauf unseren Betrieb bald normal wieder aufnehmen zu können und freuen uns auf Euch!

Bis dahin: Bleibt sicher und flatten the curve!

May 22, 2022 11:00 AM

Kein EasterHegg 2020 auf Kampnagel in Hamburg

Kein EasterHegg 2020 in Hamburg

Mit großem Bedauern müssen wir mitteilen, dass das EasterHegg 2020 in Hamburg nicht stattfinden kann.

Am heutigen Mittwoch hat die Hamburger Gesundheitsbehörde angekündigt, in Kürze eine Allgemeinverfügung zu erlassen. Diese untersagt Großveranstaltungen ab 1000 Teilnehmenden bis zum 30.04.2020. [^0]

Neben dieser Ankündigung reichen schon die Empfehlungen des Robert-Koch-Institut [^1] aus, um die Durchführung des EasterHegg 2020 in Hamburg nicht weiter zu verfolgen. Die Umsetzung dieser Empfehlungen hätte uns vor ein fast unlösbares Problem gestellt.

In den nächsten Tagen werden wir weitere Information auch und vorallem über den Ablauf der Rückerstattung von Tickets und Merch-Vorbestelungen kommunizieren.

Dadurch, dass ihr von einzelnen Anfragen zur Absage und Rückerstattung abseht, helft ihr uns die aktuell vor uns liegenden Aufgaben besser und schneller zu bewältigen. Wir werden euch zeitnah über Neuigkeiten informieren.

Danke für euer Verständnis!

Traurige Grüße aus Hamburg das Team EasterHegg 2020

[^0] https://www.hamburg.de/bgv/pressemeldungen/13704176/2020-03-11-bgv-coronavirus-aktuell/

[^1] https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/artikel/handlungsempfehlungen-corona-rki.html

May 22, 2022 11:00 AM

Junghackertag - "Under Construction" Edition

Am Samstag den 25.01.2020 wird es wieder einen JHT geben.

"Under Construction", da die Renovierungsarbeiten im Raum bis dahin voraussichtlich noch nicht ganz abgeschlossen sind.

Während der Renovierung hat das Haus auch das Tür- und Schlosssystem geändert, weswegen nun der Haupteingang Ecke Zeiseweg/Bodenstedtstraße (Bodenstedtstraße 16) zu nutzen ist.

Falls Ihr euch anmelden wollt oder vorher fragen habt, schreibt uns doch gerne eine Mail.

Viel Spaß am Gerät!

May 22, 2022 11:00 AM

Junghackertag - "Under Construction" Edition

Am Samstag den 2019.12.07 wird es wieder einen JHT geben.

"Under Construction", da die Renovierungsarbeiten im Raum noch nicht ganz vollständig abgeschlossen sind, wir aber vor dem Jahreswechsel zumindest noch einen JHT durchführen wollen.

Während der Renovierung hat das Haus auch das Tür- und Schlosssystem geändert, weswegen nun der Haupteingang Ecke Zeiseweg/Bodenstedtstraße (Bodenstedtstraße 16) zu nutzen ist.

Falls Ihr euch anmelden wollt oder vorher fragen habt, schreibt uns doch gerne eine Mail.

Viel Spaß am Gerät!

May 22, 2022 11:00 AM

Pre-Congress Open Chaos

Am 04.12. um 19:00 werden die Räume des CCCHH sich für ein Pre-Congress Open Chaos öffnen. Dies ist der erste Mittwoch im Dezember und eine Ausnahme, da der Congress ja immer mit unserem Open Chaos kollidiert.

Wir laden Euch herzlichst ein daran teilzunehmen und mit uns über den CCC und den anstehenden Congress zu schnacken. Solltet Ihr komplett neu im Chaos sein, kommt gerne rum und löchert uns mit euren Fragen.

Unsere Räumlichkeiten sind noch nicht wieder auf 100% Betriebstemperatur, aber wir freuen uns trotzdem Euch willkommen zu heißen.

Falls Ihr ganz frisch seid und vorher schon fragen habt, schreibt uns doch gerne eine Mail.

Bis Bald!

May 22, 2022 11:00 AM

Bauverzögerung

Auf Grund äußerer Umstände verzögert sich der Umbau unserer Räumlichkeiten. Wir peilen als nächsten Eröffnungstermin den 19.05.2019 19.06.2019 15.07.2019 23.09.2019 31.10.2019 zeitgleich zum Brexit an.

Wir hoffen Technikbegeisterte ab diesem Termin wieder in unserem aufpolierten Räumlichkeiten willkommen heißen zu können.

Bis dahin wünschen wir euch allen Spaß am Gerät und bringt all die tollen Ideen und Projekte mit, die ihr in den Monaten Club-Abstinenz ausgearbeitet habt

May 22, 2022 11:00 AM

Demo gegen Artikel 13 in Hamburg

Die EU-Urheberrechtsreform zwingt viele Internetseiten und Apps, von Nutzern hochgeladene Inhalte auf Urheberrechtsverletzungen zu prüfen. Praktisch allen Plattformen, die Nutzerinhalte hosten, droht damit die Pflicht, Uploadfilter zu installieren. Diese Zensurinfrastruktur richtet sich nicht nur direkt gegen die Netzkultur, sondern auch gegen das freie Wort. Die Uploadfilter stärken die Macht der großen Konzerne. Für die vielen kleineren Plattformen ist der technische und finanzielle Aufwand kaum schaffbar.

Außerdem sind automatisierte Filter gar nicht in der Lage, den Kontext von Inhalten einzuschätzen. Sie können weder zwischen Urheberrechtsverletzungen und kreativen Adaptionen unterscheiden, noch zwischen Terrorpropaganda und Berichterstattung über Terrorismus.

Wir wollen uns nicht filtern lassen! Daher gehen wir am Samstag, den 23.03.2019, von 13:00 Uhr – 16:00 Uhr zusammen mit vielen anderen Organisationen auf die Straße und demonstrieren für ein freies Internet.

Treffpunk: Gänsemarkt, Hamburg

Weitere Infos gibt es unter www.savetheinternethamburg.info

May 22, 2022 11:00 AM

Renovierungsarbeiten im CCCHH

Die Clubräume des CCCHH sind vom 22. Februar bis zum 15. Juli 2019 für Renovierungsarbeiten geschloßen. Das heißt, es findet kein reguläres Program statt.

Zu diesem Zeitpunkt steht der Raum nicht fürs generische Gehacke zur Verfügung.

Jedliches Öffnen des Raumes zu dieser Zeit dient nur den Renovierungs-maßnahmen.

Was passiert genau?

Die Genossenschaft beschert unserem Raum einen neuen Fußboden, restauriert unsere Fenster und nimmt bauliche Maßnahmen zur Verbesserung des Brandschutzes vor.

Wir installieren danach eine komplett neue elektronische und datenleitende Verkabelung und verbessern die Beleuchtungssituation.

Wir bekommen einen neuen Werkstattraum, der in drei Teile geteilt wird:

  • Elektrowerkstatt
  • Allgemeine Werkstatt
  • kleiner Mehrzweckraum

Diese müssen ebenfalls verkabelt, beleuchtet und eingerichtet werden.

Das klingt nach viel Arbeit!

Jap, deshalb sind die Räume auch derweilen geschlossen.

Wir freuen uns darauf euch, nach unserem Umbau, wieder willkommen zu heißen!

May 22, 2022 11:00 AM

[Fällt aus] Junghackertag

Der Junghackertag fällt diesen Monat und den Folgemonat auf Grund von Renovierungsarbeiten im CCCHH leider aus.

May 22, 2022 11:00 AM

Junghackertag

Der Junghackertag ist ein Treffen für technik-begeisterte Jugendliche unter 23 Jahren, mit Anleitung und Hilfe vom Chaos Computer Club Hamburg.

Als Besucher auf einem Junghackertag wird nichts von einem erwartet, außer Neugier an der Technik mitzubringen. Wenn jemand seine Ideen, Projekte und Spielzeuge mitbringt, dann helfen wir und arbeiten zusammen daran.

Ebenfalls haben wir auch ein paar programmierbare Minirechner (Arduino, Raspberry Pi) vor Ort und können damit von Programmieren bis Hardware-Basteln alles mögliche schnell und einfach zusammen erlernen.

Wo?

In den Clubräumen des Chaos Computer Club Hamburg. Wegbeschreibung

Anmeldung?

Bitte meldet euch mit einer kurzen E-Mail an mail@hamburg.ccc.de an, damit wir wissen viele Teilnehmer kommen.

Sonstiges?

Wenn möglich bring auf jeden Fall deinen Laptop und deine Projekte mit. Falls du keinen Laptop hast ist das aber auch nicht schlimm.

May 22, 2022 11:00 AM

Tor Meet-Up beim CCCHH

de

Wir möchten am Tor-Projekt interessierte Menschen und Relay-Betreiber aus Hamburg und Umgebung einladen, sich beim CCC Hamburg zu treffen. Es wird eine Tor-Einführung, eine Frage-Antwort-Runde und eine kurze Ankündigung eines zukünftigen Hamburger Tor-Vereins geben. Wir würden uns freuen, wenn sich Relay-Betreiber treffen und Wege diskutieren, das Netzwerk zu stärken. Wir sehen uns!

Wann: Freitag, 31. August, 18:00
Wo: CCC Hamburg

Folien: 2018-08-31-ccchh-meetup.pdf

en

We would like to invite people interested in the Tor project and relay operators in the Hamburg area to meet at the CCC Hamburg. There will be an introduction to Tor, a Q&A session and a brief announcement about a future Hamburg-based Tor association. We would love for relay operators to meet and discuss ways of strengthening the network. Be seeing you!

When: Friday, August 31st, 6:00 PM
Where: CCC Hamburg

Slides: 2018-08-31-ccchh-meetup.pdf

May 22, 2022 11:00 AM

DEFCON-CTF beim CCCHH

An diesem Wochenende findet das DEFCON-CTF statt. Wir treffen uns um gemeinsam zu rätseln, hacken und tschunken. Kommt gern vorbei und bringt Eure Rechner mit.

Es geht ab 19 Uhr im Club los :-) Wenn Ihr mehr Infos wollt, kontaktiert uns gerne über die CTF-Mailingliste! <3

May 22, 2022 11:00 AM

MeePWN CTF beim CCCHH

An diesem Wochenende findet der MeePWN-Qualifier statt. Wir treffen uns um gemeinsam zu rätseln, hacken und tschunken. Kommt gern vorbei und bringt Eure Rechner mit.

Wir treffen uns ab 19 Uhr, ab 21 Uhr geht das CTF los :-) Wenn Ihr mehr Infos wollt, kontaktiert uns gerne über die CTF-Mailingliste! <3

May 22, 2022 11:00 AM

KiCad: Vortrag & Workshop

DE: KiCad ist eine Cross Platform und Open Source Softwarepaket fuer das Designen von Schaltungen und Platinen.

Der Vortrag soll einen Ueberblick ueber den Design Flow mit KiCad geben. Beim anschliessenden Workshop wird Hilfe beim Installieren und Einrichten von KiCad gegeben. Zum Teilnehmen muss man kein Elektronikexperte sein. Diese Veranstaltung ist fuer Leute gedacht, die mal das Designen eigener Schaltungen ausprobieren wollen, oder ueberlegen, von einem anderen Tool (z.B. EAGLE) auf KiCad umzusteigen.


EN: KiCad is a Cross Platform and Open Source Electronics Design Automation Suite for PCB design.

The presentation will cover a brief overview of the design flow with KiCad. The following workshop is supposed to provide help for installing and configuring KiCad. To attend, you don't have to be an expert in electronics. The event is meant for people who want to get into circuit design and for people who think about switching from other tool (e.g. EAGLE) to KiCad.

(Depending on the participants this event will be held in English or German.)

May 22, 2022 11:00 AM

OpenChaos Juni

Am Chaos-Dienstag treffen sich Chaoten aus dem Hamburger und anderem Chaos zum gemeinsamen Hacken und Klönen.

Wenn Du noch nicht weisst, was das Chaos ist oder wie es funktioniert haben wir extra für dich am letzten Dienstag im Monat das OpenChaos eingerichtet.

Komm doch vorbei und lern' uns kennen, frag uns Löcher in den Bauch und hör' unseren ewigen Monologen zu, oder, falls Du ein cooles Projekt hast, tausch dich mit uns aus.

May 22, 2022 11:00 AM

Kein OpenChaos im Mai → CCCHHMV18

Aufgrund der alle zwei Jahre stattfinden Mitgliederversammlung des CCC Hansestadt Hamburg e.V. fällt das Open-Chaos im Mai leider aus.

May 22, 2022 11:00 AM

OpenChaos April

Am Chaos-Dienstag treffen sich Chaoten aus dem Hamburger und anderem Chaos zum gemeinsamen Hacken und Klönen.

Wenn Du noch nicht weisst, was das Chaos ist oder wie es funktioniert haben wir extra für dich am letzten Dienstag im Monat das OpenChaos eingerichtet.

Komm doch vorbei und lern' uns kennen, frag uns Löcher in den Bauch und hör' unseren ewigen Monologen zu, oder, falls Du ein cooles Projekt hast, tausch dich mit uns aus.

May 22, 2022 11:00 AM

Elektronik-Bastel-Meetup März

Einmal im Monat findet im CCC Hamburg das Elektronik-Bastel-Meetup statt. Zusammen wollen wir an unseren Elektronik-Projekten basteln und uns gegenseitig bei Problemen unterstützen. Erfahrungsaustausch und der Spaß am Basteln stehen an erster Stelle.

Auf dem Meetup ist jeder herzlich willkommen, wir freuen uns über neue Gesichter!

Speziell für Neulinge haben wir immer etwas Elektronikkram zum spielen da.

Unser aktuelles Projekt ist: Eigenbau einer Lötstation mit Weller-Lötspitze

May 22, 2022 11:00 AM

Sicherheitshinweise Podcast

Sicherheitshinweise ist ein Podcast zur IT-Sicherheit.

plushkatze & raa zeichnen die neuste Folge des "Sicherheitshinweise"-Podcast in unserem Raum auf. Dabei behandeln sie Themen der IT-Sicherheit, falls ihr also interessiert seid, könnt ihr dem gerne live beiwohnen.

Das Thema ist diese Woche Tor

(ACHTUNG: Ab 21:00 wird die Türklingel für die Dauer der Aufnahme ausgeschaltet, Zuhörer mögen sich zeitnah davor einfinden. Anwesende werden darauf hingewiesen, dass ihre Stimmen auf dem Podcast auftauchen können und dass sie bitte (Mobil)-Geräte auf lautlos stellen.)

May 22, 2022 11:00 AM

OpenChaos Februar

Am Chaos-Dienstag treffen sich Chaoten aus dem Hamburger und anderem Chaos zum gemeinsamen Hacken und Klönen.

Wenn Du noch nicht weisst, was das Chaos ist oder wie es funktioniert haben wir extra für dich am letzten Dienstag im Monat das OpenChaos eingerichtet.

Komm doch vorbei und lern' uns kennen, frag uns Löcher in den Bauch und hör' unseren ewigen Monologen zu, oder, falls Du ein cooles Projekt hast, tausch dich mit uns aus.

May 22, 2022 11:00 AM

Waffles & Wargames

Wir laden wieder zu Waffeln und Wargames [0] ein! Am 16.02. ab 18 Uhr beginnen die Vorbereitungen, ab 18:42 Uhr werden die Eisen eingeheizt, und anschließend werden wir mit puderzuckerverschmierten Schnuten und kirschgrützebekleckerten Klamotten Wargames spielen.

Der Abend ist explizit für alle gedacht, die schon mal Lust aufs reguläre mittwöchliche CTF-Training hatten, sich aber noch nicht getraut haben. Wer einfach eine Waffel abstauben möchte ist natürlich auch willkommen.

Bitte denkt daran, Euch einen Laptop mitzubringen! :-)

[0] Wargame (Hacking): Set of challenges and Puzzles to learn and practice computer security concepts.

May 22, 2022 11:00 AM

Wir steppen 34c3-Vorträge in Vektoren

Wir wollen zusammen einige Vorträge vom 34c3 schauen. Deshalb laden wir herzlichst ein am Freitag den 09.02. ab 18:00 in unserem Raum daran teilzunehmen.

Auf dem Programm stehen:

  • The Ultimate Apollo Guidance Computer Talk (61 Min)
  • Die fabelhafte Welt des Mobilebankings (33 Min)

Weitere Talks werden dann spontan vor Ort entschieden.

Bringt bitte Knabberkram und gute Laune und Neugier mit!

Nach zwei bis drei Vorträgen setzen wir uns zusammen und entscheiden gemeinsam, welche Vorträge wir beim nächten Termin schauen wollen.

Kommt zahlreich und wenn ihr könnt stoßt auf talk@ Bescheid damit wir wissen, wie viele von euch kommen.

May 22, 2022 11:00 AM

Geekfem - Meet & Geek

Wir von Geekfem saßen zusammen und haben festgestellt, dass Hamburgs Frauen* mit Interesse an Technik zu wenig vernetzt sind. Das möchten wir ändern!

Wir laden zu einem gemütlichen Abend bei Mate und Chips in den Räumen des Hamburger CCC ein:

**Freitag, 19.05.2017 um 18:00 Uhr**

Was erwartet euch? Was wünschen wir uns?

  • ein nettes Treffen mit vielen Gleichgesinnten zum Austauschen
  • offener Raum zur Diskussion technischer Themen
  • Sammeln von Ideen für gemeinsame Projekte
  • ein oder mehrere Kurzvorträge zu spannenden Themen

Daher möchten wir euch auch einladen einen Kurzvortrag zu halten, falls ihr ein interessantes Thema habt.

Meldet euch mit Fragen und Anregungen, sagt uns wie viele von euch teilnehmen möchten und schreibt einfach eine Mail an
geekfem@hamburg.ccc.de

Wir freuen uns auf euch!

May 22, 2022 11:00 AM

Echt oder falsch? – Jugend hackt in Hamburg 2017

Vom 9.-11. Juni 2017 hackt, tüftelt, 3D-druckt und bastelt "Jugend hackt" wieder in Hamburg was das Zeug hält! Echt oder falsch? Das ist unser Motto bei Jugend hackt in diesem Jahr. Informationen helfen uns, die Welt zu verstehen. Sie formen unsere Wahrnehmung, unsere Haltungen und Einstellungen. Aber immer häufiger basiert das Denken und Handeln zahlreicher Menschen auf falschen oder fragwürdigen Informationen – zumindest fühlt es sich so an.

Echt oder falsch? Das wird zunehmend schwieriger zu beurteilen. Im Alltag begegnen uns Darstellungen von Ereignissen, Produkten und Menschen, die mit einem bestimmten Ziel erstellt wurden: Wir sollen anschauen, lesen, kaufen, liken oder folgen. Das wollen wir hinterfragen – sei es das ‘authentische’ Auftreten von Youtuber*innen oder die Bezeichnung von Produkten als Open Source oder Fair Trade.

Beschreibung
Anmeldung

May 22, 2022 11:00 AM

Junghackertag & Jugend hackt - Terminkollision

Moin,

Da an dem letzten Samstag diesen Monats (25.02.2017) der Jugend hackt - HACK DAY stattfindet, wird auf Grund der Terminkollision unser Junghackertag ausfallen.

Wir sehen euch zum nächsten Termin (25.03.2017) wieder und freuen uns auf euch. Jene von euch die zum "Jugend hackt"-Event gehen, wünschen wir viel Spaß!

Das Junghackertag-Team vom CCCHH

May 22, 2022 11:00 AM

35YC3 - 35 Jahre CCC

35YC3

Am 12.9.1981 wurde der Chaos Computer Club gegründet. Das wollen wir mit Euch feiern!

Finden tut ihr uns in der Viktoria-Kaserene, zugang über den Hof der  Bodenstedtstraße 16 oder über den Eingang im Zeiseweg 9

May 22, 2022 11:00 AM

"Traceroute" in Hamburg: Eine Filmnacht für Nerds, Geeks und Kinoliebhaber

"A Personal Journey Into The Uncharted Depths Of Nerd Culture, A Realm  Full Of Dangers, Creatures And More Or Less Precarious Working  Conditions…" - A film by Johannes Grenzfurthner

Der Chaos Computer Hamburg lädt zur Filmvorführung des Nerd-Roadmovie "Traceroute" 1 ein. Anschließend folgt ein Künstlergespräch  mit dem Filmemacher Johannes Grenzfurthner. Los geht's am Freitag, dem 09.09. um 20 Uhr im Lichtmeß-Kino Altona 3.

Wer Lust hat, kann anschließend den Clubraum des CCC Hamburg für einen  Drink zu Fuß erreichen.

Wann: Freitag, 09.09.2016 um 20 Uhr (Einlass 19:30)

Wo: Lichtmeß-Kino in Hamburg Altona, Gaußstraße 25 (vom Bahnhof Altona  zu Fuß zu erreichen) 3

Was: Filmvorführung "Traceroute" und Künstlergespräch mit Filmemacher Johannes Grenzfurthner

Empfohlener Beitrag: 6 Euro. Gerne mehr, weniger ist aber auch völlig ok.

Karten können im Vorverkauf über kinovvk@hamburg.ccc.de reserviert werden. Nur überschüssige Karten werden an der Abendkasse verkauft. Wir freuen uns auf einen nerdigen Abend!

May 22, 2022 11:00 AM

Junghackertag am 28. Mai ab 12 Uhr

Junghackertag im CCCHH

Der Junghackertag ist ein Treffen für technik-begeisterte Jugendliche unter 23 Jahren, mit Anleitung und Hilfe vom Chaos Computer Club Hamburg. Als Besucher auf einem Junghackertag wird nichts von einem erwartet, außer Neugier an der Technik mitzubringen. Wenn jemand seine Ideen, Projekte und Spielzeuge mitbringt, dann helfen wir und arbeiten zusammen daran. Andernfalls haben wir z.B. ein paar programmierbare Minirechner (Arduino, Raspberry Pi) vor Ort und können damit von Programmieren bis Hardware-Basteln alles mögliche schnell und einfach erlernen.

Wo? In den Clubräumen des Chaos Computer Club Hamburg.

Wann? Jeden letzten Samstag von 12 bis 16 Uhr. Eventuell abweichende Termine werden in unserem Veranstaltungskalender vermerkt.

Anmeldung? Bitte meldet euch mit einer kurzen E-Mail an jht@hamburg.ccc.de an, damit wir wissen viele Teilnehmer kommen.

Alternativ könnt ihr euch auch über diesen Link anmelden oder Feedback geben bzw. Fragen stellen.

Sonstiges? Wenn möglich bring auf jeden Fall deinen Laptop und deine Projekte mit. Wenn du keinen Laptop hast ist das aber auch nicht schlimm.

30. August

May 22, 2022 11:00 AM

Veranstaltungsreihe city/data/explosion bei dock europe ab dem 13.4

Der CCC Hamburg möchte an dieser Stelle auf die Vortragsreihe city/data/explosion hinweisen, die demnächst an vier Terminen in den Räumen von dock europe in der FUX-Kaserne stattfinden wird.

Die Themen der Veranstaltungen bewegen sich in unterschiedlicher Intensität entlang von drei Achsen: Die gegenseitige Überlagerung digitaler Kommunikation und physikalischer Räume, die Bewertung und Verhandlung digitaler und sozialer Medien in der Öffentlichkeit zwischen Kontrollgesellschaft und Selbstermächtigung, die Wahrnehmung von öffentlichen Räumen und sozialer Öffentlichkeit durch die Filter eben dieser Medien. Digitale Kommunikation ist omnipräsent, ist in alle Lebensbereiche und in praktische alle (urbanen) Orte eingedrungen. Wie verorten wir uns als Akteur_innen in diesem Kontext? Welche Handlungsoptionen bieten sich an? Zu dieser Debatte möchten wir einige Impulse liefern und freuen uns auf spannende Inputs und angeregte Diskussionen.


Mi, 13. April, 20:00 Uhr

city/data/explosion: Soft Resistance.

Die gesellschaftliche Verhandlung der Benutzung von sozialen Medien und

dem Konzept digitaler Enthaltsamkeit. Vortrag von Eve Massacre


Mi, 27. April, 20:00 UHr

city/data/explosion: Mobile Commons.

Transnationale Mobilität, digitale
Grenzregime und die gemeinschaftliche Kommunikation von Migrant_innen

mit Hilfe von Smartphones. Vortrag von Vassilis Tsianos


Mi, 11. Mai, 20:00 Uhr

city/data/explosion: Space mapping/Space making. Digitale Karten als

Werkzeuge zur Beschreibung und Verhandlung urbaner Lebensbedingungen.
Vortrag von Ulf Treger

Adresse: IInternationales Bildungszentrum dock europe, Bodenstedtstr. 16

(ehemalige Kaserne), Zugang über Hinterhof, 2. Stock West, 22765 Hamburg


Mi, 25. Mai, 20:00:

city/data/explosion: Digitalisierte Stadt. Werkstattgespräch zum “Smart
City”-Konzept und den Planungen in Hamburg.

Smart City ist ein recht diffuser Sammelbegriff für die verschiedensten digitalen Entwicklungskonzepte im urbanen Kontext. Im Frühjahr 2014 hat die Stadt Hamburg unter diesem Label eine Kooperation mit dem IT-Konzern Cisco vereinbart, um eine Reihe von “Pilotprojekten” zu planen und umzusetzen. So soll mit dem “Smart Port” eine “intelligente” Vernetzung der Hafen-Infrastuktur helfen, Verkehrströme zu optimieren.  Diese Aktivitäten sind bislang kaum öffentlich diskutiert worden. (Eine erste Übersicht gibt ein Artikel der SZ: “Die Hansestadt, die alles weiß” vom 14.5.2014)

Was verbirgt sich hinter dem Begriff “Smart City”? Welche Projekte plant Hamburg, was sind die Interessen des Senats und der Wirtschaft? Welche Seiteneffekte und Auswirkungen sind zu erwaren? Wer hat Zugriff auf die massenhaften Daten, die durch die Digitalisierung und Vernetzung urbaner Räume entstehen, wer hat Mitsprache an Zielsetzung und Ausgestaltung der Pilotprojekte? Ein kritisches Gespräch über die Digitalisierung der Städte und konkreten Planungen hier in Hamburg.

Mehr Infos:
[https://citydataexplosion.

</wbr>tumblr.com/post/142288743026/

</wbr>digitalisierte-stadt-

</wbr>werkstattgespr%C3%A4ch-zum]4

Eine Einführung in die Reihe gibt es unter
[https://citydataexplosion.

</wbr>tumblr.com/post/141483351206/

</wbr>stadt-%C3%B6ffentlichkeit-

</wbr>digitale-kommunikation]2

Aktuelle Infos auch unter https://twitter.com/citydata

Kontakt: info@citydataexplosion.de

May 22, 2022 11:00 AM

9. Februar 2016: Lesen gegen Überwachung

Lesen gegen Überwachung bringt den Diskurs über Überwachung in unseren Alltag und bietet einen einfachen Einstieg ins Thema.

Wir möchten durch diese Veranstaltung das Thema Massenüberwachung weiter im Bewusstsein der Öffentlichkeit halten:
Es darf nicht sein, dass wir den von Snowden offengelegten Super-GAU für unsere freiheitliche Gesellschaft achselzuckend hinnehmen und meinen, gegen die Tendenzen einer sich immer weiter automatisiert selbstüberwachenden Gesellschaft nichts tun zu können.
Wir müssen denen, die den gegenwärtigen Zustand für richtig oder zumindest notwendig halten, konsequent und nachhaltig die Stirn bieten.

„Lesen gegen Überwachung“ ist eine Gemeinschaftsaktion eines Bündnisses verschiedener Gruppen und Organisationen unter dem organisatorischen Dach des AK-Vorrat / Bündnis gegen Überwachung. Am 9.2.16 werden in verschiedenen Städten Lesungen gehalten.

Los gehts um 19:42 Uhr.

Mehr dazu hier: https://lesen-gegen-ueberwachung.de/

May 22, 2022 11:00 AM

DNA als Speichermedium

Am 21. Januar 2016 um 19:00 Uhr findet bei uns der Vortrag "DNA als Speichermedium" statt.

Über die Vortragende, Dorle Osterode:

Ich studiere seit 2009 Bioinformatik an der Uni Hamburg und bin in etwa zwei Monaten fertig. (Yay!) In der Bioinformatik interessiere ich mich hauptsächlich für Sequenzverarbeitung, finde aber auch ungefähr alle anderen Themen in dem Bereich spannend. Außerhalb beschäftige ich mich, wenn ich Zeit finde, momentan mit Food-Hacking. In dem Vortrag wird es um die Zukunftsvision von DNA als Speichermedium gehen. Dabei werde ich die auf die Beschaffenheit, Eigenschaften und Manipulationsmöglichkeiten von DNA eingehen. Ich werde die Verwendung von DNA als Speichermedium anhand von zwei Publikationen darstellen und auf Möglichkeiten und Probleme eingehen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von Geekfem statt. Dabei sei nochmal explizit darauf hinzuweisen, dass alle Menschen herzlichst zu diesem Vortrag eingeladen sind!

May 22, 2022 11:00 AM

Junghackertag im Dezember

Junghackertag im CCCHH

Der Junghackertag im Dezember fällt für gewöhnlich dem Congress zum Opfer. Da die letzten Junghackertage aber gut besucht waren, haben wir uns entschlossen, auch im Dezember einen Junghackertag zu veranstalten (Motto: "Early Hackmas").

Datum: Samstag, der 19. Dezember (ausnahmsweise nicht am letzten Samstag, das wäre der zweite Weihnachtsfeiertag und der Tag vor dem Congressbegin.) Beginn: 12:00 Uhr, Ende ca. 18:00 Uhr. Ort: CCCHH e.V. im Zeiseweg 9 (Wegbeschreibung).

Infos zum Junghackertag gibt es hier: Junghackertag

Wie immer würden wir uns über eine kurze Anmeldung über jht@hamburg.ccc.de freuen.

30. August

May 22, 2022 11:00 AM

Vortrag am 13. November um 20:00 Uhr: Beyond Reproducible builds

Reproducible builds („determistische“ oder „reproduzierbare“ Build-Vorgänge) ermöglichen es allen Benutzer*innen, zu überprüfen, ob ein Binäry oder ein Binärpaket wirklich aus dem Quellcode gebaut wurde, mit dem es gebaut worden sein soll, in dem jederzeit und überall von allen, Bit-identische Binärpakete gebaut werden können. Was vor kurzem noch utopisch erschien, hat ein Team von Debian Enthusiast*innen in fast unmittelbar greifbare Nähe gerückt!

h01ger spricht mit uns über den gegenwärtigen Status von Reproducible Builds bei Debian und vielen weiteren Projekten, gefolgt von einem Ausblick auf zukünftige Maßnahmen zur Wahrung von Usability und Sicherheit. Wer Reproducible Builds für das "eigende OS" unterstützen möchte, sollte vielerlei Ideen bekommen!

Los geht's um 20:00 Uhr.

Videoaufzeichnung:
Download

May 22, 2022 11:00 AM

Junghackertag! Samstag den 31. Oktober ab 12:00 Uhr

Der Junghackertag ist ein Treffen für technik-begeisterte Jugendliche unter 23 Jahren, mit Anleitung und Hilfe vom Chaos Computer Club Hamburg. Als Besucher auf einem Junghackertag wird nichts von einem erwartet, außer Neugier an der Technik mitzubringen. Wenn jemand seine Ideen, Projekte und Spielzeuge mitbringt, dann helfen wir und arbeiten zusammen daran. Andernfalls haben wir z.B. ein paar programmierbare Minirechner (Arduino, Raspberry Pi) vor Ort und können damit von Programmieren bis Hardware-Basteln alles mögliche schnell und einfach erlernen.

Wo? In den Clubräumen des Chaos Computer Club Hamburg.

Wann? Jeden letzten Samstag von 12 bis 16 Uhr. Eventuell abweichende Termine werden in unserem Veranstaltungskalender vermerkt.

Anmeldung? Bitte meldet euch mit einer kurzen E-Mail an jht@hamburg.ccc.de an, damit wir wissen viele Teilnehmer kommen.

Alternativ könnt ihr euch auch über diesen Link anmelden oder Feedback geben bzw. Fragen stellen.

Sonstiges? Wenn möglich bring auf jeden Fall deinen Laptop und deine Projekte mit. Wenn du keinen Laptop hast ist das aber auch nicht schlimm.

May 22, 2022 11:00 AM

Geekfem

Geekfem ist das monatliche Vernetzungstreffen von Frauen innerhalb der IT.

Nicht erst seit der schwarz-roten genderbezogenen Quotenregelung flammen immer wieder Diskussionen über den geringen Frauenanteil im IT-Wesen auf. Sei es die mangelnde Speakerinnenquote bei Konferenzen oder den wenig geförderten Nachwuchs.

Fakt ist, dass Frauen in der eindeutigen Minderheit sind und somit auch mit Strukturen zu kämpfen haben, in denen es oft schlecht um die Chancengleichheit steht.

Wir wollen Anlaufpunkt und Plattform bieten, um einen Freiraum innerhalb der Domäne zu schaffen, in der sich ausgetauscht und u. a. gezielt an dieser Problematik gearbeitet werden kann.

Wir erhoffen uns, den Grundstein für eine Gemeinschafft und das eine oder andere Projekt legen zu können.

Aber auch, wer einfach mal reinschnuppern, den CCC kennen lernen will oder Anschlusspunkte sucht, sei herzlichst eingeladen sich jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat ab 19 Uhr in unseren Räumen dazu zu setzen. Wir wollen niemanden ausschliessen, vdh. sind natürlich auch Männer und Menschen sämtlicher Definitionsgruppen willkommen, sofern ihr förderliches Interesse an der Thematik mitbringt.

http://geekfem.net/

May 22, 2022 11:00 AM

Filmvorführung am 13.09.2015: Citizenfour

In Kooperation mit Docfilms @ Frappant und dem Hamburger Bündnis gegen Überwachung zeigen wir am Sonntag, dem 13. September 2015, Citizenfour. Anschließend wird mit den Anwesenden eine Diskussion über Massenüberwachung angeregt.

Citizenfour1So, 13.9.2015 | Einlass 19.00 Uhr | 20.00 Uhr Filmbeginn | Frappant in der Viktoria-Kaserne, Bodenstedtstraße 16, 22765 Hamburg (Hinterhof) | 113 min | OmU | Eintritt frei

Als Edward Snowden seine erste verschlüsselte Email unter dem Namen „Citizenfour“ im Januar 2013 an Laura Poitras schickt, arbeitet die Filmemacherin bereits an einem Film über die Praxis der Massenüberwachung, dem dritten Teil ihrer Trilogie über die USA nach 9/11. Snowden hatte Poitras nicht zuletzt deshalb als Kontaktperson gewählt, weil sie seit Jahren selbst eine Zielperson der Geheimdienste war, die bei der Ein- oder Ausreise in den USA regelmäßig aufgehalten und verhört wurde.
„Citizenfour“ gibt sich als hochrangiger Computerspezialist im Dienst US-amerikanischer Nachrichtendienste zu erkennen und stellt Beweise für die massive Überwachung der weltweiten Kommunikation via Telefon und Internet in Aussicht. Nach monatelangem Austausch verschlüsselter Emails vereinbaren Laura Poitras und „Citizenfour“ ein persönliches Treffen, zu dem der Journalist Glenn Greenwald hinzugezogen werden soll. Poitras erhält die Erlaubnis, während des Treffens zu filmen. Poitras und Greenwald sind in New York, als die Nachricht von „Citizenfour“ eintrifft, dass das Treffen in Hongkong stattfinden soll.

CITIZENFOUR erlaubt es uns in in beispielloser Weise, die Begegnungen von Laura Poitras und Glenn Greenwald mit Edward Snowden in Hongkong mitzuerleben und einen eigenen Blick auf die Ereignisse und Enthüllungen ebenso wie seine Protagonisten zu gewinnen.

May 22, 2022 11:00 AM

Kein Aufmarsch von Nazi-Hooligans in Hamburg!

Internationale Solidarität statt völkischem Patriotismus!
Refugees welcome!

Am 12. September 2015 wollen Neonazis, Hooligans und RassistInnen aus verschiedenen Spektren und mit überregionaler Beteiligung unter dem Motto „Tag der deutschen Patrioten“ durch die Hamburger Innenstadt marschieren. Dies wollen wir gemeinsam mit vielen Menschen verhindern.

Gewaltbereite Hooligans…

Mit ihrem Motto und Teilen ihrer Symbolik knüpfen die PatriotInnen an den jährlichen Nazi-Aufmarsch „Tag der deutschen Zukunft“ an, dem sich 2012 in Hamburg Zehntausende Menschen mit Demonstrationen, Blockaden und anderen Aktionen erfolgreich entgegen stellten. Zudem wollen sie an die rassistischen Pegida- und HoGeSa-Aufmärsche (Hooligans gegen Salafisten) der letzten Monate anknüpfen. Der Strippenzieher des geplanten Aufmarsches ist Thorsten de Vries, ein mehrfach wegen Gewaltdelikten verurteilter Nazikader, der in seiner langjährigen Karriere für Kameradschaften, NPD und Hooligans aktiv war. Er und sein Team möchten gerne einen gemeinsamen Aufmarsch von organisierten Neonazis, Hooligans bis hin zur, in Hamburg inzwischen umbenannten, Pegida-Bewegung. Er und seine PatriotInnen träumen von einer homogenen Nation, die autoritär geführt wird und in der „Nicht-Zugehörige“ von gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen werden. Vielfältigkeit, Gleichberechtigung und Solidarität gelten ihnen als Teufelszeug.

Die bisher veröffentlichten Videos und Bilder zum „Tag der deutschen Patrioten“ sowie die von de Vries veröffentlichten Stellungnahmen propagieren Nationalismus, Hetze gegen Muslime und Geflüchtete, sowie die traditionellen rechten Feindbilder: Frauenemanzipation und alternative Lebensentwürfe jenseits der heterosexuellen Kleinfamilie. Mit Kampfbegriffen wie „Volkstod“ und „Überfremdung“ propagieren sie, es sei Zeit für ihre „Revolution“, die in Hamburg am 12.9. beginnen solle. Ihre Propaganda strotzt von Gewaltphantasien, trotz verbaler Distanzierungen. So werben sie mit den brutalen Übergriffen des Hooligan-Aufmarsches im Oktober 2014 in Köln, bei dem auch de Vries als Redner auftrat. Das Innenministerium registrierte ihn schon 1997 in einer bundesweiten Datei als „geistigen Brandstifter“.

…Pegida, HoGeSa, AfD und NPD

Zehntausende von Pegida-AnhängerInnen im letzten Winter zeigten, dass sich jetzt ein schon länger vorhandenes rassistisches Potential offen auf die Straße wagt. Zudem hat dieses Spektrum mit der AfD erstmals eine parlamentarische Vertretung, die im Gegensatz zur NPD nicht mit dem Makel des NS-Bezuges behaftet ist. Im Gefolge von AfD, Pegida und HoGeSa nahmen Angriffe auf Geflüchtete in Deutschland drastisch zu. 2014 gab es laut ProAsyl 35 Brandanschläge und 118 Sachbeschädigungen gegen Geflüchtetenunterkünfte sowie 256 Kundgebungen gegen Geflüchtete und ihre Unterkünfte.

Auch wenn Pegida und AfD in Ostdeutschland die größten Erfolge haben, blieb Hamburg nicht von dieser Entwicklung verschont. Nach einem Wahlkampf, der von Ressentiments geprägt war, gelang der AfD in Hamburg, trotz kritischer Berichterstattung, erstmals der Sprung in ein westdeutsches Parlament. Der AfD-Abgeordnete Dr. Ludwig Flocken warb dafür im Wahlkampf auf einem von Neonazis dominierten Pegida-Aufmarsch in Schwerin.

Schon 2013 gab es einen Aufmarsch-Versuch, der sich gegen eine Moschee in Hamburg-Horn richtete, seit 2014 machen RassistInnen in Farmsen gegen eine Geflüchtetenunterkunft mobil, während in Harvestehude Biedermänner mit juristischen Winkelzügen eine Unterkunft verhindern wollen. Und die Hamburger NPD hetzt wie immer gegen Geflüchtete und alle, die nicht in ihr rassistisches Weltbild passen.

Gescheiterte Migrationspolitik und antirassistische Solidarität

Die deutsche und europäische Politik im Umgang mit Geflüchteten ist gescheitert. 60 Millionen Menschen befanden sich 2014 weltweit auf der Flucht vor Elend, Bürgerkriegen, ökologischen Verwüstungen und fehlenden Lebensperspektiven, an denen auch die westlichen Industriestaaten Schuld tragen. Dem Massensterben bei der Flucht über das Mittelmeer wird jedoch begegnet durch noch stärkere Abschottung, durch militärische Maßnahmen gegen angebliche "Schlepper" bzw. deren Boote, durch die Planung von extraterritorialen Aufnahme-Lagern und durch ein noch härteres Abschieberegime. Statt auf Willkommenskultur wird auf eine Politik der Abschreckung gesetzt. Auch in Hamburg bietet der neue rot-grüne Senat nach inzwischen zwei Jahren der sogenannten Lampedusa-Gruppe immer noch keine dauerhafte Lebensperspektive.

Bewegungen wie Pegida, HoGeSa und Co. fühlen sich durch diese Politik der Abschreckung und Ausgrenzung ermutigt. Sie fühlen sich als Vollstrecker eines vermeintlichen Volkswillens und der etablierter Politik auf der Straße.

Wir stellen uns gegen eine Migrations- und Asylpolitik, die Menschen nach ihrer Nützlichkeit für die Wirtschaft beurteilt und ihnen die Gleichberechtigung vorenthält. Wir brauchen eine humane Geflüchteten- und Migrationspolitik. Deshalb wenden wir uns gegen die seit Jahrzehnten andauernde Demontage des Asylrechts, gegen die rigorose Abschiebepolitik, gegen die Isolierung von Geflüchteten durch Zwangsunterbringung in Lagern. Wir treten ein für das uneingeschränkte Asylrecht, Bleiberecht für Geflüchtete sowie für gleiche Rechte und Bewegungsfreiheit für alle Menschen.

Viele HamburgerInnen teilen diese Ziele mit uns. Tausende gingen in den letzten Jahren für die illegalisierte Lampedusa-Gruppe auf die Straße, an vielen Orten entstanden Initiativen zur Unterstützung von MigrantInnen, wurden Patenschaften für Heime übernommen, Spenden gesammelt, Wohnraum zur Verfügung gestellt und vielfältig Solidarität gelebt.

Gemeinsam gegen den Nazi-Hooligan-Aufmarsch

Das Hamburger Bündnis gegen Rechts ruft deshalb dazu auf, am 12. September gemeinsam gegen den Aufmarsch der Nazi-Hooligans auf die Straße zu gehen. Der Bundesgerichtshof bestätigte im Januar 2015 ein Urteil des Landgerichts Dresden, nachdem Hooligans als kriminelle Vereinigung eingestuft werden können. Wir verlassen uns jedoch nicht auf staatliche Verbote oder Auflagen. Wir werden flexibel sein und dort protestieren, wo die RassistInnen ihre menschenverachtende Propaganda verbreiten wollen. Und wir sind solidarisch mit allen, die mit uns das Ziel teilen, den Aufmarsch zu verhindern. Am 1. Mai 2008 und am 2. Juni 2012 haben wir erfolgreich den Nazis Paroli geboten. Im Januar 2015 protestierten 5.000 HamburgerInnen gegen Pegida, ohne dass diese weder vorher noch danach gewagt hätte, in Hamburg zu marschieren. Und im November 2014 sagten die Hooligans sogar aus Angst vor Gegenprotesten ihren in Hamburg geplanten Aufmarsch ab. Dies ist uns Ansporn ein weiteres Mal auf die Straße zu gehen und uns ihnen in den Weg zu stellen. Komm mit!

Hamburger Bündnis gegen Rechts

zur Unterstützerinnenliste

Demonstration und Gegenaktivitäten: Samstag 12. September 2015, 10:00 Uhrdort wo dieNazis sindvorerst Hauptbahnhof (Hachmannplatz)

May 22, 2022 11:00 AM

Vortrag am 15.06. 2015: Praktische Nachbarschaftshilfe im Globalen Dorf

Der Freifunk Hamburg und der Chaos Computer Club freuen sich, euch am 15. Juni um 20:00 Uhr  einen Vortrag von Lars Windauer in unsersen Räumen im Zeiseweg 9 präsentieren zu können, indem er die Arbeit von Aktivist_innen in Berlin vorstellt:

Gestrandet in einem fremden Land, isoliert in bewachten Flüchtlingsheimen, ohne Netzwerke und ohne Gewissheit über die eigene Zukunft. Das ist das Schicksal vieler Geflüchtete, die in Deutschland Zuflucht suchen mussten. Refugee Emancipation, ein selbstorganisiertes Flüchtlingsprojekt, kämpft seit 10 Jahren mit viel persönlichen Einsatz, freier Software und dem Internet gegen solche Missstände an. Durch den Aufbau und Betrieb von kostenlosen Internetcafés in sechs Brandenburger / Berliner Flüchtlingsunterkünften bietet es den Menschen nicht nur freien, kostenlosen Zugang zur digitalen Welt, sondern schaffen auch Raum für Begegnungen, ein gewisses Maß an Selbstbestimmung und die Möglichkeit zur Weiterbildung. Ziel ist es, die in Deutschland gestrandeten Menschen untereinander und mit der deutschen Gesellschaft zu vernetzen, um so Vereinzelung und Vorurteile zu überwinden.
Engagierte Menschen aus dem Umfeld des CCC, der Freifunk Community und der Telekommunisten unterstützen seit Anfang des Jahres auf ganz unterschiedlichen Wegen die Arbeit von Refugee Emancipation. Aus den einzelnen Aktionen soll nun eine gemeinsame Kampagne werden und dafür brauchen wir deine Hilfe! Anhand von praktischen Beispielen wird im Workshop aufgezeigt, dass man zwar im Kampf verlieren kann, aber eben auch gewinnen kann, selbst wenn die Situation aussichtslos erscheint. Wir werden gemeinsam eine Crowdfunding Kampagne für Refugee Emancipation konzipieren und erfahren, warum jeder einzelne von uns den Unterschied macht.

Videoaufzeichnung:
Download

May 22, 2022 11:00 AM

Junghackertag - jeden letzten Samstag im Monat

Der Junghackertag ist ein Treffen für technik-begeisterte Jugendliche unter 23 Jahren, mit Anleitung und Hilfe vom Chaos Computer Club Hamburg. Als Besucher auf einem Junghackertag wird nichts von einem erwartet, außer Neugier an der Technik mitzubringen. Wenn jemand seine Ideen, Projekte und Spielzeuge mitbringt, dann helfen wir und arbeiten zusammen daran. Andernfalls haben wir z.B. ein paar programmierbare Minirechner (Arduino, Raspberry Pi) vor Ort und können damit von Programmieren bis Hardware-Basteln alles mögliche schnell und einfach erlernen.

Am 22. Februar haben wir unseren ersten Junghackertag veranstaltet. In der Zeit von 12 bis 16 Uhr kamen vier Gäste im Altersbereich von 13 bis 16 Jahren und trafen sich mit zwei "echten" Hackern vom Chaos Computer Club Hamburg. Gemeinsam haben wir Mikrokontroller programmiert und damit LEDs und Lautsprecher angesteuert, HTML-Grundlagen gelernt und eine vetrackte Linux-Bootloader-Operation durchgeführt. Das Feedback zu diesem ersten Treffen war beiderseits positv und wir werden den Junghackertag fortan jeden letzten Samstag im Monat von 12-16 Uhr anbieten.

Wo? In den Clubräumen des Chaos Computer Club Hamburg.

Wann? Jeden letzten Samstag von 12 bis 16 Uhr. Eventuell abweichende Termine werden in unserem Veranstaltungskalender vermerkt.

Anmeldung? Bitte meldet euch mit einer kurzen E-Mail an jht@hamburg.ccc.de an, damit wir wissen viele Teilnehmer kommen.

Sonstiger? Wenn möglich bring auf jeden Fall deinen Laptop und deine Projekte mit. Wenn du keinen Laptop hast ist das aber auch nicht schlimm.

May 22, 2022 11:00 AM

Demonstration "Freiheit Statt Angst - Hamburg"

FSA_Hamburg

23.05.2015 – 14:00 Uhr – Rathausmarkt, Hamburg

Das Hamburger Bündnis gegen Überwachung ruft auf, mit uns am Samstag, den 23.Mai 2015 für den Erhalt des Grundrechts auf Privatsphäre und gegen die zunehmende Überwachung zu demonstrieren.

Wenn Sie

  • nicht von in- und ausländischen Geheimdiensten ausspioniert werden wollen,
  • nicht wollen, dass von uns allen gespeichert wird, wer mit wem telefoniert und E-Mails verschickt,
  • einen wirksamen Schutz für Ihre Daten in sozialen Netzwerken und Unternehmen wollen, und
  • die Stärkung Ihrer Privatsphäre auf vielen anderen Wegen befürworten,

dann kommen Sie um 14:00 Uhr zur Auftaktkundgebung auf dem Rathausmarkt.

Unsere Forderungen:

  1. Keine Vorratsdatenspeicherung (VDS)
  2. Politisches Asyl und Schutz für Whistleblower
  3. Alle Fakten zur NSA/GCHQ/BND-Affäre mit einem Untersuchungsausschuss offenlegen
  4. Europäischen Datenschutz stärken
  5. Internationales Abkommen zur Freiheit des Internets und für Netzneutralität
  6. Freie Software zum Schutz der Privatsphäre fördern
  7. Allgemeine Kommunikationsüberwachung verhindern
  8. Keine Erfassung von KFZ-Bewegungen (Mautdaten)
  9. Abschaffung von „Gefahrengebieten“ in Hamburg
  10. Abrüstung von Überwachung bei Geheimdiensten und Strafverfolgern

http://stop-watching-hamburg.de

Spendenkonto für das Bündnis:

IBAN: DE62 5204 0021 0277 2812 07
BIC: COBADEFFXXX
Empfänger: Wau Holland Stiftung
Verwendungszweck: "Stop Watching"

May 22, 2022 11:00 AM

Nachruf auf Klaus Brunnstein

{: .headline}

Es gibt nicht viele Professoren in der Informatik, die sich in einem Maße gesellschaftlich einbringen und Diskussionen über technische Themen anstoßen und vorantreiben, wie er es sein ganzes Berufsleben und auch nach der Emeritierung getan hat. Klaus Brunnstein ist am 19. Mai 2015 im Alter von 77 Jahren verstorben.

Seine Leidenschaft innerhalb der Informatik war die IT-Sicherheit und das Nachdenken darüber, wie sich unsere Welt durch die Informationstechnik transformiert. Er galt manchen, nicht nur in Deutschland, als „Viren-Papst“ und betrieb an der Uni seit 1988 ein Forschungslabor für Schadsoftware und deren Bekämpfung. Bekannt wurde er bundesweit durch seinen Sachverstand im Rahmen der Verfassungsbeschwerde gegen die Volkszählung 1983, aus der das heute viel beachtete Recht auf informationelle Selbstbestimmung abgeleitet wurde. Durch das Erklären von Zusammenhängen und Prinzipien technisierter Überwachung hat er seinen Anteil an der Schaffung dieses heute grundlegenden Rechts.

Mit seiner politischen Arbeit gestaltete er die Technikfolgenabschätzung frühzeitig mit und versuchte, ihr zur nötigen Beachtung zu verhelfen. Seine Vorhersage, daß sich staatliche Apparate reichlich der digitalen Möglichkeiten bedienen werden, ist mittlerweile zweifelsohne eingetroffen, und seine Forderung nach Transparenz von staatlichem Handeln ist heute so aktuell wie vor dreißig Jahren.

Vielen Informatik-Studenten der Universität Hamburg bleibt Klaus Brunnstein als der erste Professor in Erinnerung, bei dem sie eine Vorlesung gehört haben. Jedes Jahr zur Orientierungseinheit hat er eine Vorlesung zum Thema Verantwortung als Informatiker gegeben. Darin hat er erklärt, wie die Systeme, die wir schaffen, unser aller Leben beeinflussen und wie sich dieser Einfluß auch negativ auswirken kann, wie durch Mißbrauch ein gut gemeintes Werkzeug zu einem gegenteiligen Zweck umgenutzt werden kann. Er wies mit Nachdruck auf die Verantwortung der Entwickler dieser Systeme hin.

Zum Chaos Computer Club (CCC) hat Klaus Brunnstein über viele Jahre ein ambivalentes Verhältnis gepflegt: Er hat Unsinn stets Unsinn genannt und mochte sich mit mancher Interpretation der Hackerethik nur schwerlich anfreunden. 1984 übte Brunnstein heftige Kritik am damaligen Btx-Hack, den er frei raus eine „kriminelle Handlung“ nannte; trotzdem pflegten die Hacker guten Kontakt mit ihm. Es blieb eine freundschaftliche Zuneigung, eine gegenseitige. Als Besucher auf den Congressen hat er seine fachmännische und stets pointiert vorgetragene Kritik geäußert, wo es paßte, und Diskurse vorangetrieben.

Er wird uns ein Vorbild bleiben, und wir werden ihn vermissen.

Klaus Brunnsteins Familie hat eine Kondolenz-E-Mailadresse eingerichtet: gedenken(at)brunnstein.de.

May 22, 2022 11:00 AM

UPDATE! Vortrag am 6. März: "Halt! Passkontrolle! - eine kritische Geschichte des Passes und der Reisefreiheit"

Halt! Passkontrolle! - eine kritische Geschichte des Passes und der Reisefreiheit Wieso müssen sich Menschen ausweisen? Und wieso versuchen Staaten ihre und fremde Bürger*innen zu identifizieren? Die Geschichte des Passes ist eng mit der Reisefreiheit verknüpft – am Ende geht es um die Disziplinierung der Bevölkerung und der Konstruktion von "wir" und "die" nicht nur zur Abgrenzung gegen einen anderen Staat sondern auch innerhalb des Staates. (Pässe müssen sterben, damit wir –leben– reisen können!)

Videoaufzeichung:

Am 6. März, 20 Uhr hatten wir Stephan Urbach aka tomate zu Gast:

Download

May 22, 2022 11:00 AM

Rettet die Gänge!

1114_KIDG_LOGO soloFür ein selbstverwaltetes Gängeviertel!

Kunst und Kultur brauchen Freiraum und Selbstbestimmung! Im Gängeviertel werden nach diesem Prinzip seit über fünf Jahren Tausende Konzerte, Ausstellungen und Lesungen von und für die Bewohner Hamburgs organisiert. Hier hat die Kombination aus günstigen Räumen und ehrenamtlicher Arbeit einen einzigartigen Möglichkeitsraum geschaffen, der weit über die Grenzen Hamburgs bekannt wurde und den die UNESCO als Ort kultureller Vielfalt ausgezeichnet hat – hier wurde vieles entwickelt und ausprobiert, was unter anderen Bedingungen niemals möglich gewesen wäre.

Um diesen Möglichkeitsraum zu erhalten und zu sichern, braucht das Kollektiv des Gängeviertels Sicherheit, Selbstbestimmung und Handlungsräume. Die Chance auf einen einmaligen, offenen Ort im Zentrum von Hamburg darf nicht von den Zwängen der Bürokratie und der Logik der Verwertbarkeit zu Nichte gemacht werden! Das Viertel muss von jenen verwaltet werden, die es gerettet haben, es seit Jahren mit Leben füllen und die ganz genau wissen, was für ein wunderbarer und einzigartiger Ort hier entstanden ist.

Wir, Projekte, Kunst- und Kulturschaffende, stadtpolitisch Aktive, Musiker und Freunde des Gängeviertels stellen uns hinter das Projekt und fordern die Stadt Hamburg auf, gemeinsam mit der Initiative eine selbstverwaltete Lösung im Rahmen der Gängeviertel Genossenschaft 2010 eG (http://gaengeviertel-eg.de) zu ermöglichen.

Mehr Infos gibt es im Sondernewsletter:
http://das-gaengeviertel.info/neues/details/article/es-geht-ums-ganze.html

May 22, 2022 11:00 AM

Rails girls Meetup am 25. Februar um 19:30

Rails Girls veranstalten weltweit kostenlose Workshops für Frauen, die programmieren lernen möchten. Die Workshops bieten einen Einblick in die Arbeit mit Ruby on Rails, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Das Meetup der Rails Girls Hamburg ist ein offenes Treffen für ehemalige und zukünftige Teilnehmerinnen, Coaches und Interessierte - egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse. Hier könnt Ihr Euch austauschen, Fragen stellen oder Lerngruppen bilden - oder einfach nur mal kennenlernen, was wir so machen.

May 22, 2022 11:00 AM

CRYPTOPARTY AM 07.02.2015

cryptopartyWir laden zur Cryptoparty am 7.02.2015 um 13:00 Uhr in unsere Räume in der Viktoriakaserne ein.

Eine Cryptoparty ist ein Zusammentreffen in netter Atmosphäre bei dem Menschen mit Erfahrung anderen beibringen sicher mit Email und Chat zu kommunizieren und ihre Festplatten zu verschlüsseln. Unsere Räume bieten die nötige Infrastruktur, eine angenehme Arbeitsumgebung und Versorgung der Gäste mit Getränken. Nur ihre Laptops müssen die Gäste selbst mitbringen.

Teilnehmen kann generell jeder Mensch – vom Schüler bis zum Rentner. Wir werden euch ohne komplizierte Fachwörter erklären, wie Kryptographie im Alltag angewendet wird.

Um an der Cryptoparty teilzunehmen braucht ihr lediglich einen Laptop und Interesse am Thema. Die Software, wird von uns gestellt.

Die Teilnahme an der Cryptoparty ist generell kostenlos. Um eine Spende zur Finanzierung der Räumlichkeiten wird gebeten.

Details und Anmeldung unter: https://cryptoparty-hamburg.de/

May 22, 2022 11:00 AM

Cryptoparty am 20.09.2014

cryptopartyWir laden zur Cryptoparty am 20.09.2014 um 13:00 Uhr in unsere Räume in der Viktoriakaserne ein.

Eine Cryptoparty ist ein Zusammentreffen in netter Atmosphäre bei dem Menschen mit Erfahrung anderen beibringen sicher mit Email und Chat zu kommunizieren und ihre Festplatten zu verschlüsseln. Unsere Räume bieten die nötige Infrastruktur, eine angenehme Arbeitsumgebung und Versorgung der Gäste mit Getränken. Nur ihre Laptops müssen die Gäste selbst mitbringen.

Teilnehmen kann generell jeder Mensch – vom Schüler bis zum Rentner. Wir werden euch ohne komplizierte Fachwörter erklären, wie Kryptographie im Alltag angewendet wird.

Um an der Cryptoparty teilzunehmen braucht ihr lediglich einen Laptop und Interesse am Thema. Die Software, wird von uns gestellt.

Die Teilnahme an der Cryptoparty ist generell kostenlos. Um eine Spende zur Finanzierung der Räumlichkeiten wird gebeten.

Details und Anmeldung unter: https://cryptoparty-hamburg.de/

May 22, 2022 11:00 AM

Frappant Sommerfest 2014

Plakat-Sommerfest-2014_Druck-460x651Sonne, Musik, Kunst und Kultur. Das Frappant Sommerfest verspricht auch dieses Jahr wieder ein spektakuläres Ereignis zu werden. Sei dabei wenn zahlreiche Bands und DJs ihre Musik zum Besten geben, genießt sommerliche Drinks und Speisen, werdet aktiv bei diversen kreativen Aktionen oder schlendert durch die Frappant-Galerie.

Auch der CCC Hansestadt Hamburg wird dabei sein mit einem Infostand und unserem Junghackertag von 12 bis 16 Uhr, den wir speziell für interessierte Kids anbieten.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Mehr Info

May 22, 2022 11:00 AM

CCCHH Opening Party

Nach Wochen schweißtreibender Arbeit ist es nun so weit:
Der CCC Hansestadt Hamburg weiht seine Räumlichkeiten in der ehemaligen Viktoriakaserne Altona ein!
Wir möchten alle Haecksen, Nerds und Hacker zu unserer großen Eröffnungsparty einladen und uns bei allen Helfern bedanken, die uns beim Umzug und der Renovierung so tatkräftig unterstützt haben!
Wir wollen das Haus mit DJs, Tschunk und jeder Menge gute Laune ordentlich rocken und mit dieser Party unser neues Quartier vorstellen.

Los geht es am 23. August ab 19:00 Uhr im Zeiseweg 9, (Eingang über den Hof auf der Rückseite des Gebäudes) 22765 Hamburg
Wir freuen uns auf euch alle!

Mehr Info

May 22, 2022 11:00 AM

Themenabend: "Angewandte Konsensdemokratie" & "Firmen besser machen"

In zwei Vorträgen widmen wir uns der Frage, wie man im 21. Jahrhundert Firmen betreibt und dem miteinander abseits der klassischen Hierarchieformen. Als Referenten freuen wir uns auf @blackspear und @luebbermann es wird ausreichend Raum für Diskussionen geben.

Dienstag, 08.07.14 ab 20:00

May 22, 2022 11:00 AM